Speicher am Kaufhauskanal

Der Speicher am Kaufhauskanal von 1827 ist als Fachwerkbau eines der bedeutendsten Denkmäler des Hamburger Hafens und 70 Jahre älter als die berühmte Speicherstadt. Ursprünglich ein wichtiger Handelsplatz vergleichbar mit einer Warenbörse, diente er später der Lagerung von Sämereien, bevor ihn die Installationsfirma Lengemann & Eggers als Materiallager nutzte.

Die idyllische Lage am Wasser mit der gewachsenen Hafenumgebung macht den Speicher zu einer unvergleichlichen Location für jeden denkbaren Event. Auf zwei Ebenen à 425 qm können unterschiedliche Veranstaltungs-Formate realisiert werden. Eine Bestuhlung ist bis 400 Plätze möglich, 2 Bühnen ermöglichen alle denkbaren Performance-Aktivitäten. Modernste Sanitäranlagen und ein Lift schaffen beste Eventvoraussetzungen.

Der Speicher ist per Bus und S-Bahn zu erreichen, mit dem Auto können Sie sowohl die A7 als auch die A1 Abfahrt Harburg Hafen nutzen. Am Speicher befindet sich ein kleiner Biergarten und eine gepflasterte Außenfläche, zum Wasser gibt es eine Veranda.